Zahnarztphobie

Zahnarztphobie ist eine weit verbreitete psychische Erkrankung die circa 10 % der Bevölkerung betrifft. Sprachlich nicht ganz korrekt müsste es eigentlich statt Zahnarztphobie Zahnbehandlungsphobie heißen. Schließlich hat der typische Angstpatient nicht primär Angst vor dem Zahnarzt oder der Zahnärztin sondern im allgemeinen Angst vor bestimmten Aspekten der Zahnbehandlung. Es ist für die Behandlung der Zahnarztphobie von ganz entscheidender Bedeutung die genauen Auslöser der individuellen Angst herauszubekommen. Steht die Angst vor dem Zahnarzt als Autoritätsperson im Vordergrund, mag es richtig sein auch von "Zahnarztphobie" zu sprechen.

Zahnarztphobie: Was genau wird gefürchtet - der Zahnarzt, der Bohrer…?