Zahnzusatzversicherung vor Zahnarztbesuch? Vorteile für Angstpatienten?

In der Regel sind bei Zahnzusatzversicherungen schon eingetretene Zahnschäden nicht zu versichern. Schließlich versichert eine Feuerversicherung auch kein brennendes Haus mehr. Angstpatienten waren oft viele Jahre nicht beim Zahnarzt und können selbst den Umfang und die Kosten der notwendigen Behandlung kaum einschätzen.


Kosten beim Zahnarzt

Die Meinung des Zahnzusatzversicherungsexperten Hans Waizmann hierzu ist überraschend:

"Ein Vorteil für Angstpatienten beim Abschluß einer Zahnzusatzversicherung ist es, dass sie in der Regel schon sehr lange nicht mehr beim Zahnarzt waren! Wieso? Das K.O. Kriterium für Zahnzusatzversicherungen ist es, wenn der Zahnarzt bereits eine Behandlung konkret vorgeschlagen hatte. Ist dies der Fall, leistet keine Versicherung mehr, weil der Versicherungsfall bereits eingetreten ist. Angstpatienten, die schon lange keinen Zahnarzt mehr besucht haben, sind deswegen im Vorteil. Sie können die Antragsfrage: "Ist eine Behandlung bereits angeraten" getrost verneinen, obwohl sie evtl. sehr schlechte Zähne haben. Das heißt: Angstpatienten können oft Zahnzusatzversicherungen abschliessen, obwohl sie aus Versicherungssicht ein sehr großes Risiko sind, da sie in der Vergangenheit sehr selten beim Zahnarzt waren und meistens noch keine Behandlung angeraten wurde."

Quelle: http://www.wegweiser-zahnzusatzversicherung.de/info/angstpatient


Stiftung Warenest 2012 rät zum frühen Abschluß einer Zahnzusatzversicherung

"Nicht erst versichern, wenns wehtut
Au Backe - da kommt was auf mich zu! Wer mit dieser Erkenntnis vom Zahnarzt kommt sollte möglichst bereits optimal versichert sein. Denn eine Versicherung erst kurz vor der Behandlung abzuschließen bringt nichts. Hat der Zahnarzt ein Zahnproblem bereits diagnostiziert ist die folgende Behandlung vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Das gilt auch dann wenn er noch keinen Heil- und Kostenplan erstellt hat. Zu Beginn der Vertragslaufzeit gilt außerdem eine Wartezeit von acht Monaten und in den meisten Tarifen begrenzen die Ver- sicherer ihre Leistungen in den ersten Vertragsjahren. Wenn Kunden Zahnerkrankungen im An trag verschweigen, kann der Versicherer später vom Vertrag zurücktreten und die Leistung verweigern. Der Versicherer darf beim Zahnarzt nachfragen und alle Angaben überprüfen. Ein Tarif zahlt auch für laufende Behandlungen: der Zahn-Ersatz-Sofort" (ZEZ) der Ergo Direkt der in unseren Tabellen nicht aufgeführt ist. Er verdoppelt aber nur den Kassenzuschuss und ist dafür mit 30 Euro im Monat ziemlich teuer. Also besser: rechtzeitig Vorsorgen."

Quelle: http://www.test.de/thema/zahnzusatzversicherungen/


Heft: Finanztest 05/2012

Ablehnung durch eine Zahnzusatzversicherung unbedingt vermeiden

Nach dieser Logik, wäre es sinnvoll, die Zusatzversicherung vor(!) der ersten Sprechstunde beim Zahnarzt abzuschließen. Welche Versicherung für Sie in Frage kommt, können Sie mit einem Vorabcheck ermitteln.

Riskieren Sie keine Ablehnung Ihres Versicherungsantrages - Ihre Chancen auf einen Vertragsabschluss bei einer anderen Zahnzusatzversicherung sinken immens! Sehr viele Zahnzusatzversicherer fragen nämlich, ob Sie schon mal von einem anderen Zahnzusatz-Versicherer abgelehnt wurden. Vermeiden Sie nach Möglichkeit Tarife, die zwingend eine vorherige Untersuchung erfordern.


Kosten der Vollnarkose Erstattung durch Zahn-Zusatz-Versicherung?

Für Angstpatienten, die nur in Vollnarkose behandelt werden können, hier noch ein Hinweis:

Es gibt durchaus private Zahnzusatz-Versicherer, die Vollnarkosen bei Behandlungen von Angstpatienten erstatten. Hier muss die "Zahnarztangst" dann aber, vor einer Erstattung der Narkose-Kosten, durch einen Facharzt für psychotherapeutische Medizin anhand eines Gutachtens als Zahnbehandlungsphobie diagnostiziert werden.
Die Bestätigung des Hausarztes ist nicht ausreichend, wenn dieser nicht auch gleichzeitig Facharzt für psychotherapeutische Medizin ist. Hier können Sie online einen Termin zur Angstsprechstunde vereinbaren.


Bonusheft

Bonusheft und Zahn-Zusatz-Versicherung

Der typische Angstpatient hat natürlich auch kein Bonusheft - und bekommt also nur 50% der Regelversorgung von seiner Kasse erstattet.


Zahnzusatzversicherung für Angstpatienten mit Sofortleistung Neues ab 30.3.2011?

Bei der Ergo direkt ist aber seit 30.3.2011 auch für eine laufende Behandlung noch eine Versicherung möglich:

  • Verdopplung des Festzuschusses bis zu 100 % der Gesamtrechnung
  • Einzigartig: Leistung auch bei schon erstelltem Heil- und Kostenplan noch möglich
  • Aufnahme ohne Gesundheitsfragen, ohne Wartezeit oder Jahreshöchstsätze

"Sie können ZAHN-ERSATZ-SOFORT auch abschließen, wenn die Behandlung zum Zahnersatz bereits begonnen hat."

Quelle: Zahnversicherung ZAHN-ERSATZ-SOFORT | ERGO Direkt Versicherungen

"Erstmals können Sie sich versichern, wenn der Schaden bereits eingetreten ist", bringt Peter M. Endres, Vorstandsvorsitzender der ERGO Direkt Versicherungen, die Kernleistung auf den Punkt.

Quelle: Pressemeldung ERGO Direkt

"Ergo will brennende Häuser versichern"

Quelle: Financial Times Deutschland vom 2.3.2011

Dies ist für viele Angstpatienten, die keine Luxusversorgung wünschen, sondern mit der Regelversorgung zufrieden sind, eine überlegenswerte Versicherung. Insbesondere der Angstpatient, dem von seiner gesetzlichen Krankenkasse festsitzender Zahnersatz (Kronen, Brücken) oder eine kostenaufwendigere kombinierte Zahnprothese bezuschusst wird, könnte von diesem neuen Versicherungangebot (ab 30.3.2011) profitieren. Die monatliche Prämie beträgt bis zum 20. Lebensjahr 19,90€ - danach 29,90€ pro Monat. Frühestens nach Ablauf von 2 Jahren kann man wieder kündigen. Somit ergibt sich rechnerisch ein Prämieneinsatz von 477,60€ bzw. 717,60€ in 24 Monaten. Bei einer sehr umfangreichen Regelversorgung kann der der 50%-Festzuschuss der gesetzlichen Krankenkasse schon mal deutlich über 4000€ liegen. Den gleichen Betrag von über 4000€ würde die Zusatzversicherung ZAHN-ERSATZ-SOFORT der Ergo Direkt leisten. Nicht sinnvoll ist eine solche Versicherung, wenn man schon Härtefall ist, also schon 100% der Regelversorgung von seiner gesetzlichen Krankenkasse erstattet bekommt. Auch z. B. Totalprothesenträger dürften von dieser Versicherung nicht profitieren, da nur eine Aufstockung der Regelversorgung auf 100% geleistet wird. Das bedeutet für Angstpatienten sich vor(!) dem Abschluss einer solchen Versicherung auch bei seinem Zahnarzt beraten zu lassen.


Teure Police für Schlafmützen

Der Tarif kann helfen, wenn jemand von einer teuren Zahnbaustelle überrascht wird. Für alle anderen ist es sinnvoller, rechtzeitig einen besseren Vertrag abzuschließen. Für weniger als 29,90 Euro im Monat gibt es in unserem jüngsten Test sehr gute Angebote, die auch eine hohe Erstattung für Implantate und anderen teuren Zahnersatz bieten.

Quelle: Stiftung Warentest - test.de